Worldwide sites map
CI header
 

Schwermetalle

PhytoLab analysiert jährlich mehr als 7.000 pflanzliche Proben auf Blei, Cadmium, Quecksilber und weitere Metalle. Insgesamt messen wir über 40 verschiedene Elemente in diesem Bereich. Die Schwermetallanalytik mit Nachweisgrenzen im ppm- bis ppb-Bereich führen wir zum einen mit der klassischen Atomabsorptionsspektrometrie (AAS) mit den verschiedenen Messverfahren Graphitrohrtechnik, Kaltdampftechnik und Flammentechnik durch. Zum anderen setzen wir ein ICP-MS-Verfahren (Massenspektrometer mit induktiv gekoppeltem Plasma) ein, das noch niedrigere Nachweis- und Bestimmungsgrenzen hat und zudem die simultane Bestimmung mehrerer Elemente erlaubt.

Diese zweifach aufgestellte Schwermetallanalytik ermöglicht es uns, im Bedarfsfalle die Metalle mit zwei unterschiedlichen Methoden zu ermitteln und damit die Ergebnisse abzusichern. Für die Analytik von pflanzlichen Rohstoffen für die Arzneimittel-Herstellung können wir Ihnen zudem ICH-konforme Matrixgruppenvalidierungen für Ihre Zulassungsunterlagen zur Verfügung stellen. Diese erfüllen selbstverständlich die aktuellen Anforderungen der Zulassungsbehörde.

Weitere Informationen:
undefinedWissenswertes zu Schwermetallen
undefinedSchwermetalle im Überblick